logo-slogan
Bananen_klein

Cartoon des Monats

Warum ist die Banane krumm? – Diese Frage wird hier endlich beantwortet:
Körpersprache! Wie sonst könnte die Banane ihre unterschiedlichen Stimmungen
so deutlich ausdrücken?

Dieses Bild aus der Serie "Das geheime Leben der Lebensmittel" zeigt, dass
das freche Duo Stift und Pinsel vor nichts Halt macht und auch Früchte flugs
in Cartoonfiguren verwandelt!


Pinboard

Lebendige Strichmännchen zeichnen

Cartoonschule in Rikon
Kursleiter: Matto

jeweils Samstag, 09:00 – 13:00 Uhr
3.10. / 31.10 / 21.11.

Es sind noch 2 Plätze frei!
Alle Infos: www.cartoonschule.com

SM-hüpfend

Der Cartoon-Club Freude am Zeichnen!

Sich treffen mit anderen, Austausch von Erfahrungen, Impulse bekommen,
Tipps und Tricks von Matto zu Themen und Techniken: Gemeinsam geht's besser!

Die Mappe "Der Cartoon-Club" gibt dir ausführliche Informationen dazu.
Sie ist Ende September 2020 erhältlich.

Matto's Zeichentipps

Konzentration

Ein Stift, Papier und du. Das ist alles, was es zum Zeichnen braucht.
Der Stift ist da, das Papier auch – und du?

Berechtigte Frage. In der Tat sind wir die meiste Zeit nicht da. Wir tummeln uns in der Vergangenheit oder Zukunft. Selten in der Gegenwart.

Verantwortlich dafür ist unser Verstand – ein Angestellter, der auf dem Chefsessel Platz genommen hat. Er verwandelt unser Leben in ein emsiges Grossraumbüro und beschäftigt uns den lieben langen Tag mit seinen Einschätzungen, Kommentaren, Be- und Abwertungen, Vergleichen, Sorgen, Ängsten usw. usw. Im Buddhismus gibt es eine treffende Bezeichnung für diesen ganzen Betrieb: "Monkey mind".

Das Zeichnen hilft dir, für einige Zeit dem Grossraumbüro zu entkommen. Du ziehst dich zurück in DEINEN Raum. Zeichnen ist Konzentration. Das hat nichts zu tun mit "Zusammenreissen", senkrechten Stirnfalten, verkrampften Bauchmuskeln und einbetonierten Schulterblättern. Konzentration heisst loslassen, leer werden.

Konzentration ist Meditation. Du findest dein Zentrum, deine Mitte. Dort ist Ruhe – und so manches, was du vergeblich im Aussen suchst. Das ist die Eingangspforte zum grenzenlosen Reich der Inspiration – ein Zugang, den du im Lärm des Grossraumbüros vergeblich suchst.

Je besser du dich konzentrieren kannst, umso eher gelingt dir, was du tust – und umso leichteren Zugang hast du zur Quelle der Inspiration. Konzentration ist ein Merkmal von Meisterschaft – im Zeichnen wie im Leben.

Das Krakla-Porträt

"Kraklas" sind Kraftklauer. Gut getarnt und mit trickreichen Methoden sorgen sie dafür, dass die Ideen im Kopf und die Zeichenstifte in der Schachtel bleiben. Wie erkenne ich Kraklas – und wie gehe ich mit ihnen um?

Das Kannichnichtkaninchen

Kannichnichtkaninchen_klein
Wenn das Kannichnichtkaninchen über das Zeichenpapier – oder deinen Lebensweg – hoppelt, hast du es mit einem trügerischen Krakla zu tun: Hilflos und ängstlich kommt es daher, zum Erbarmen. Doch wenn du in seinen Dunstkreis gerätst, verleitet es dich zum grössten Fehler, den du machen kannst – gar nicht anzufangen!

Wann immer du etwas tust, können Fehler passieren. Das ist normal. Und nicht schlimm. Ersetze das Wort "Fehler" mit "Erfahrung", und du hast eine gesunde Sichtweise. Jeder Fehler bringt dich dem Erfolg einen Schritt näher. Vorausgesetzt, du lernst etwas daraus.

Das Kannichnichtkaninchen will verhindern, dass du überhaupt erst beginnst. Wagst du es doch und es läuft schief, ist es mit seinen mutlosen Kommentaren sofort zur Stelle! Allein seine Gegenwart zapft dir so viel Kraft ab, dass du vielleicht keinen weiteren Versuch wagst. Die Erfahrung wird in der Schublade "Versagen" abgelegt. Wenig hilfreich für das Selbstwertgefühl!

Wie gehst du mit diesem Krakla um?

Sei dir bewusst, dass deine Fähigkeiten grösser sind, als man dich glauben lässt. Lass dich nicht klein machen! Sagt das Kannichnichtkaninchen: "Das kannst du nicht!", gib ihm einen Tritt in den Hintern mit der Bemerkung: "Das kann ich doch!" Und sollte, was immer du tust, in die Hosen gehen, sag einfach: "Na und?" und mach weiter.

Lerne aus Fehlern und gib nicht auf!

Nimm ein neues Papier zur Hand. Nicht jedes Blatt muss ein Kunstwerk werden, auch Entwürfe braucht es! Das gilt fürs Zeichnen wie fürs Leben. Gib den Anspruch zur Perfektion auf. So bleibst du locker – und das Kaninchen kann dich mal!
Ich wünsche dir frohes Surfen auf den Wellen des Alltags und grüsse dich herzlich
Matto-Schriftzug-2020-kl