Die zeit

Wilhelm Busch möge mir die zwei Zeilen verzeihen, die ich seinem Vers hinzugedichtet habe!

Tatsächlich scheint die Zeit wie unser Schatten zu sein: Je schneller wir uns bewegen, umso schneller läuft sie. So ist der weise Spruch aus dem Osten zu verstehen:

„Bewege dich langsam – und die Zeit folgt dir wie ein zahmer Ochse.“

Die Wohltat der Langsamkeit lässt sich noch steigern: Sich hinsetzen und gar nichts tun. Ungewöhnlich und unpopulär heutzutage. Doch gerade für einen kreativen Menschen sehr zu empfehlen, denn die Muse landet gerne auf einem ruhigen Kopf!

Ein Kürzestgedicht aus Matto’s Schreibstube möge Dir als Reminder dienen:

Take
a break.