Mona Glomb

Mona lebt in Bielefeld, ist verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Söhnen. Beruflich bezeichnet sie sich selber als „ehemalige Zahlendompteurin, Wirkungsfeld Buchhaltung“.

Eine Krebsdiagnose stellte ihr Leben unvermittelt auf den Kopf. Dank Lebenswillen und Lebensfreude besiegte sie die Krankheit und schrieb gleich ein Buch darüber, welches sie mit Strichmännchen illustrierte. Der Kurs, den sie dafür in der Cartoonschule „da Matto“ machte, war der Anfang unserer jahrelangen erfreulichen Zusammenarbeit während und zwischen den Ferienkursen.

Mona ist heute als Zeichnerin, Illustratorin und Autorin tätig, eine „kreative Autodidaktin“, wie sie sich selber nennt. „…und liebevolle Philosophin“ möchte ich hinzufügen, denn Mona bringt in ihren Zeichnungen wunderbar zum Ausdruck, was ihr am Herzen liegt:

„Unser Leben ist hektisch, wir alle sind immer mehr von äußern Umständen, schlechten Nachrichten usw. gefordert. In diesem ganzen Chaos bei sich selbst zu bleiben, kleine Inseln zu schaffen für Glücksmomente und sich wieder auf das Wesentliche zu besinnen, das ist mein Anliegen für die Betrachter und Leser meiner Bilder und Zeilen. Ich liebe es sehr, diese kleinen Glücksmomente und „Schmunzler“ zu Papier zu bringen, um selbst aus dem Alltag zu entfliehen und den Menschen ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern.“